1
 min read

18.11.2021

Heute spült Bitcoin einmal mehr die «weak hands» und Überhebelten aus dem Markt.

Marktupdate

Zürich - 18.11.2021

Heute spült Bitcoin einmal mehr die «weak hands» und Überhebelten aus dem Markt. Mit dem Auslauf der Option in einer Woche sind weiter fallende Kurse gut denkbar. Sobald die Optionen verfallen, die übermässig gehebelten Positionen ausgestoppt oder liquidiert sind und das Wochenende vorbei ist, kann wieder mit steigenden Kursen gerechnet werden. Vorher ist weiterhin Vorsicht geboten. Grosse Unterstützungszonen bei Bitcoin sind weiterhin in der Region zwischen 58'000 und 58'800, weiter unten zwischen 52'000 und 53'000 vorhanden. Ob wir so tief gehen, sei mal dahingestellt. Entscheidend ist für mich der Tagesschluss. Non-Financial Advice 😉

Der S&P500 sinkt kurz nach Eröffnung um 0.5%, um den Verlust in den beiden folgenden Stunden direkt wieder aufzuholen. BTFD scheint immer noch das Mantra vieler Anleger zu sein. Gestützt werden die Märkte vom sinkenden Dollar, der Dollar-Index verliert heute zeitweise bis 0.3%, was für diesen Index eine relativ grosse Bewegung an einem Tag ist. Der Dollar-Index DXY misst den US-Dollar gegenüber einem Währungsbasket aus Euro, Yen, Pound Sterling, Kanadischen Dollar, Schwedischen Kronen und Schweizer Franken. Der Euro macht mit Abstand den grössten Bestandteil aus. Somit gibt dieser Index die Stärke gegenüber den restlichen grösseren Währungen dieser Welt an, anstatt den Dollar «nur» einer einzigen Währung gegenüberzustellen. Er ist eine vielbeachtete Grösse bei Tradern auf der ganzen Welt und sollte stets im Auge behalten werden. Trotz eher pessimistischer Töne einiger FED-Vertreter beachten die Anleger wohl eher die guten Quartalszahlen. Nvidia, Cisco, Macy’s und Target übertreffen die Erwartungen und bestätigen die anhaltende Konsumlaune der Amerikaner. Während ich das Update schreibe, fällt Bitcoin weiter. In diesem Sinne bleibt mir nur noch, euch folgenden Tipp zu geben: Den Hodl-Sack in kaltes Wasser hängen (Kenner des TV-Nippelmix werden die Referenz verstehen).