1
 min read

06.01.2022

Bitcoin schloss den 6. Januar 2022 auf Binance bei 43'082 USDT oder 1.92% tiefer, während Ethereum bei 3'406 USDT oder 3.78% tiefer schloss.

Marktupdate

Zürich - 07.01.2022

Ich versuche, die Marktupdates jeweils zu schreiben, wenn die US-Börsen bereits geschlossen sind. Es ist früh morgens am 7. Januar und dies ist der Rückblick auf den Handelstag vom 6. Januar. So sollte es keine Verwirrung betreffend des Datums geben.

Die Indizes fiengen sich heute ein wenig, der S&P500 schloss bei 4’696.05 Punkten oder 0.1% tiefer. Tech-Index Nasdaq 0.13% tiefer bei 15'080.9 und der schwergewichtige Dow Jones ganze 0.47% tiefer aka 36'236.47. Die Investoren verdauten wohl ein wenig die Realität, dass die FED tatsächlich die Zinsen anheben wird. Die Zinsen an den Anleihemärkten sind im Aufwärtstrend, da diese wohl einen ersten Zinsschritt durch die FED vorwegnehmen.

Heute werden am Nachmittag noch die Arbeitsmarktdaten aus den USA veröffentlicht, welche vielleicht weitere Impulse bringen könnten. Die Reaktion der Märkte ist allerdings extrem schwer zu vorhersagen. Gute Daten könnten auf eine weitere Wirtschaftserholung hindeuten, was generell bullish für Aktien ist, da wieder grössere Gewinne möglich wären. Allerdings waren die guten Arbeitsmarktdaten der letzten Monate auch ein Anlass für die FED zur Umkehr der Geldpolitik. Daher erlaube ich mir, hier gar nicht erst eine Vorhersage zu tätigen. Der US-Dollar-Index befindet sich wieder oder immer noch in derselben Handelsspanne, in welche er Ende November eingetreten ist. Diese habe ich des Öfteren im Trading-Channel im Discord publiziert, falls dich dies genauer interessiert. Wir sind zwar Ende Jahr gegen unten ausgebrochen, allerdings ziemlich schnell wieder eingetreten. Hier warte ich weitere Impulse ab. Generell kann man behaupten, dass die gesamte Rally an sämtlichen Märkten seit Corona klar mit dem US-Dollar zusammenhängen. Diesen im Auge zu behalten ist essenziell.

Bitcoin schloss den 6. Januar 2022 auf Binance bei 43'082 USDT oder 1.92% tiefer, während Ethereum bei 3'406 USDT oder 3.78% tiefer schloss. Heute Morgen stehen die beiden Blue Chips nochmals ein gutes Stück tiefer, Bitcoin kämpft gerade mit der 42’000er-Marke. Hier sehe ich wichtige Marken bei 42'000 (Tief beim letzten grossen Taucher vom 4. Dezember) und rund 41'000 (Supportzone aus dem Taucher vom vergangenen September). Im oberen Abschnitt habe ich von steigenden Zinsen geschrieben. Bitcoin tendiert dazu, den Zinsen der 10-Jährigen-US-Staatsanleihe zu folgen:

Abbildung 1: 10yr-Yield (blau) vs BTC (orange)

Wie du siehst, haben wir im Moment den grössten «Gap» zwischen den beiden Linien seit langer Zeit. Mal schauen, in welche Richtung sich dieses Gap schliessen wird oder ob die Korrelation tatsächlich gebrochen wurde. Für mich ein wenig Hopium…Altcoins halten sich vergleichsweise gut, Fantom beispielsweise gerade mal 10% vom letzten lokalen Hoch entfernt (Bitcoin ganze 40%). Ich bleibe vorerst ruhig, meinen HODL-Bag habe ich noch immer nicht angefasst. DYOR 😉